Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Schmalor

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

Raum: GB I, Raum 318 (Campus-Süd, August-Schmid-Str. 6)

Telefon: 0231-755.8584

Email:

Sprechstunden im Sommersemester 2020:

Aus gegebenem Anlass können derzeit keine Präsenz-Sprechstunden stattfinden. Schreiben Sie mir stattdessen bitte eine E-Mail mit Ihrem Anliegen und ggf. einer Telefonnummer unter der ich Sie zurückrufen kann.

Arbeits- und Interessenschwerpunkte: Systemkompetenzforschung, Concept Maps, Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

  


 

Vita

seit 04/2020 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Didaktik integrativer Fächer der Technischen Universität Dortmund
2015-2020 Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich für Geographiedidaktik am Geographischen Institut der Ruhr-Universität Bochum
2015 Fortbildung beim Goethe-Institut: Lehrbefähigung ‚Deutsch als Fremdsprache/ Deutsch als Zweitsprache‘
2013-2015 Zweites Staatsexamen. Referendariat an der Gesamtschule Essen-Borbeck / ZfsL Oberhausen
2008 – 2013     Erstes Staatsexamen. Studium der Fächer Geographie und Geschichte an der Ruhr- Universität Bochum mit dem Abschluss „Master of Education (M.ED.)".
2007-2008 Freiwilliges Soziales Jahr in Bethel, Bielefeld
2004-2007 Allg. Hochschulreife / Gymnasiale Oberstufe an der Gesamtschule Iserlohn, Iserlohn
21.05.1988 geboren in Herdecke, NRW


 

Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften:

Schmalor, H.; Schäfer, K. (2019): Von A nach B - globale Transportketten im Seehandel. In: Praxis Geographie 50 (3), S. 17-21.

Schmalor, H.; Feja, K. (2019): Reiseziel Neuseeland. Tourismuspotenziale in Neuseeland mithilfe der Raumkonzepte erarbeiten. In: Praxis Geographie 49 (2), S. 34-41.

Toschka, C.; Schmalor, H.; Emmerich, K.; Brune, L. (2019): Modellexperimente – Prüfung der Übertragbarkeit einer chemiedidaktischen Definition auf andere naturwissenschaftliche Fächer. In: Priebe, C; Mattiesson, C.; Sommer, K. (Hrsg.): Dialogische Verbindungslinien zwischen Wissenschaft und Schule. Theoretische Grundlagen, praxisbezogene Anwendungsaspekte und zielgruppenorientiertes Publizieren: 61-69.

Schmalor, H. (2018): Der Einsatz von Modellen zur Förderung der Systemkompetenz im Bereich der Naturrisiken. Eine interventionsbasierte Studie am Beispiel des Hochwassers. In: Dickel, M.; Pettig, F.; Reinhardt, F. (Hrsg.): Grenzen markieren und überschreiten - Positionsbestimmungen im weiten Feld der Geographiedidaktik. Münster (= Geographiedidaktische Forschungen 69): 127-136.

Schmalor, H. (2017): Das Land-See-Windsystem. In: Otto, K.-H.; Mönter, L.; Peter, C. (Hrsg.): Diercke. Experimentelles Arbeiten. Beobachten, Untersuchen, Experimentieren. Braunschweig: 138-143.

Schmalor, H.; Früh, F. (2017): Salz beeinflusst die Dichte von Wasser. In: Otto, K.-H.; Mönter, L.; Peter, C. (Hrsg.): Diercke. Experimentelles Arbeiten. Beobachten, Untersuchen, Experimentieren. Braunschweig: 48-51.

Feja, K.; Schmalor, H. (2017): CO² gibt den Meeren Saures - Experiment zur CO²-Aufnahme von Wasser. In: Otto, K.-H.; Mönter, L.; Peter, C. (Hrsg.): Diercke. Experimentelles Arbeiten. Beobachten, Untersuchen, Experimentieren. Braunschweig: 14-19.

Früh, F.; Schmalor, H. (2017): Lernen vor Ort – alles im „Fluss“? Renaturierte und denaturierte Fließgewässerabschnitte kennenlernen. In: Geographie heute, H. 333, S. 12-16.

Schmalor, H.; Weitekamp, S.; Früh, F. (2016): Leben im Ruhrgebiet = gezeichnet vom Strukturwandel?! Arbeiten mit einem Lebenslinien-Diagramm. In: Praxis Geographie, Heft 7-8, S. 9-13.

 


   

MITARBEIT AN SCHULBÜCHERN:

Jägersküpper, K.; Kempf, D.; Otto, K.-H.; Schmalor, H.; Strebe S. (2020): Seydlitz Geographie 2. Gymnasium Nordrhein-Westfalen. Braunschweig (Westermann).

Jägersküpper, K.; Jebbink, K.; Kempf, D.; Otto, K.-H.; Schmalor, H.; Strebe S. (2019): Seydlitz Geographie 1. Gymnasium Nordrhein-Westfalen. Braunschweig (Westermann).

Jägersküpper, K.; Jebbink, K.; Kempf, D.; Otto, K.-H.; Schmalor, H.; Strebe S. (2019): Seydlitz Geographie 1. Lehrerband. Gymnasium Nordrhein-Westfalen. Braunschweig (Westermann).

 


  

VORTRÄGE (AUSWAHL)

„Klimawandel findet Stadt – auch im Ruhrgebiet“. Gesellschaft für Geographie und Geologie Bochum, Bochum, November 2019
Using models to promote system competence in the field of natural hazards – an intervention-based study regarding the example of floods. 2nd International Congress of Geography Education 2019 (ICGE-2019), Eskisehir, Oktober 2019
Der Einsatz von Modellen zur Förderung der Systemkompetenz im Bereich der Naturrisiken – Ergebnisse einer Interventionsstudie am Beispiel des Hochwassers. Interdisziplinäres Kolloquium zur Didaktik der Mathematik und der Naturwissenschaften, Ruhr-Universität Bochum, Juli 2019
Inklusion und individuelle Förderung (im Geographieunterricht). Ringvorlesung „Aktuelle fachdidaktische Positionen“, Ruhr-Universität Bochum, Juni 2019
Disaster risk management in Germany. Examples regarding floods and heavy precipitations. Austausch mit der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ), Universität San Gregorio de Portoviejo (Ecuador), September 2018
The use of models to promote system competence in the field of natural hazards - an intervention-based study using the example of floods. Doktorandenkolloquium der Fakultät für Geowissenschaften. Ruhr-Universität Bochum, Juli 2018