Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten im Lehramt

 


 

Themenfindung

 

Falls Sie Interesse an dem Verfassen einer Bachelor- oder Masterarbeit am Institut für Didaktik integrativer Fächer haben, können Sie sich mit ersten Vorstellungen und Ideen an die jeweilige Professur wenden. Eigene konkrete Themenvorschläge sind wünschenswert aber keine zwingende Voraussetzung. Themen können gemeinsam entwickelt oder durch Dozenten vorgeschlagen werden. Die Dozenten können Ihnen in der Sprechstunde beratend zur Seite stehen. Bitte gleichen Sie den eigenen Interessensbereich mit den thematischen Schwerpunkten des jeweiligen Dozenten im Vorfeld ab und ordnen Sie Ihre Vorstellungen ggf. in den dazugehörigen wissenschaftlichen Diskurs ein (Fachliteratur & Studien). Es sind sowohl empirische als auch theoretische Arbeiten möglich. Es gibt keinen festen Anmeldezeitraum für die Bewerbung um die Betreuung einer Abschlussarbeit.

 


 

Anmeldung & Abgabe

 

Bei Fragen zur Prüfungsorganisation steht Ihnen das Team 5 der Prüfungsverwaltung zur Verfügung. Dort erhalten Sie zu den Sprechzeiten den Laufzettel und weitere Informationen für die Anmeldung. Die Abgabe der Abschlussarbeit erfolgt ausschließlich digital über das hochschuleigene Portal ExaBase. Ein Ausdruck ist nicht nötig.

 


 

Bachelorarbeit (LABG 2009/2016)

 

Umfang:  30-40 Seiten Textteil

Bearbeitungszeit:  8 Wochen (auf Antrag bei empirischen Arbeiten 12 Wochen)

Voraussetzung:  4 abgeschlossene Module (obligatorisch: Modul E + Didaktische Grundlagen)

 


 

Masterarbeit (LABG 2009/2016)

 

Umfang:  60-70 Seiten Textteil

Bearbeitungszeit:  15 Wochen (auf Antrag bei empirischen Arbeiten 19 Wochen)

Voraussetzung:  2 abgeschlossene Module (obligatorisch: Didaktische Vertiefung)

 


 

Formale Hinweise für wissenschaftliche Arbeiten

 

Ein Merkblatt mit formalen Hinweisen für wissenschaftliche (Abschluss-)Arbeiten finden Sie hier. Spezielle Vorgaben je nach Veranstaltung oder Dozent haben Vorrang.

Halten Sie sich bei der Gestaltung Ihrer Abschlussarbeit an die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis der TU Dortmund die hier zu finden sind.

Studierende müssen bei der Abgabe einer Abschlussarbeit eine Eidesstattliche Erklärung darüber abgeben, dass die Arbeit oder ein entsprechend gekennzeichneter Abschnitt bei einer Gruppenarbeit selbständig verfasst worden ist und keine anderen Quellen und Hilfsmittel benutzt worden sind als die, die in der Arbeit angegebenen sind. Darüber hinaus muss versichert werden, dass wörtliche und sinngemäße Zitate kenntlich gemacht worden sind. Für diese eidesstattliche Erklärung ist ein einheitlicher Vordruck der Prüfungsverwaltung vorhanden. Dieser Vordruck ist ohne inhaltliche Änderungen zu verwenden und als fester Bestandteil der Arbeit unterschrieben mit einzubinden (letzte Seite). Den Vordruck finden Sie hier.