Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Pädagogische Psychologie

Dr. Anne Franziska Weidinger – Akademische Rätin Foto von Dr. Anne Franziska Weidinger

Telefon
(+49)231 755-7153

Sprechzeiten
Dienstags, 16:00-17:00 Uhr
Während der vorlesungsfreien Zeit: Nach Vereinbarung

Bitte beachten Sie: Etwaige Ausfälle der Sprechzeiten werden unter Studium > Aktuelles > Sprechstunden bzw. per Aushang bekannt gegeben.

 

Weitere Informationen

Adresse

Technische Universität Dortmund
Fakultät 12 Erziehungswissenschaft, Psychologie und Soziologie
Emil-Figge-Str. 50
44227 Dortmund

Raum 2.327

Weitere Informationen

Ausbildung und beruflicher Werdegang


seit 08/2017

Akademische Rätin auf Zeit
Lehrstuhl Pädagogische und Differentielle Psychologie (Prof. Dr. R. Steinmayr)
TU Dortmund

04/2017

Promotion zur Dr. phil.
TU Dortmund
Titel der Dissertation: „Zur Bedeutung von Leistungsrückmeldungen für die Veränderung des Fähigkeitsselbstkonzepts und der intrinsischen Motivation in Mathematik und Deutsch“

05/2013 bis 07/2017

Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrstuhl Pädagogische und Differentielle Psychologie (Prof. Dr. R. Steinmayr)
TU Dortmund

02/2013

Diplom in Psychologie
Philipps-Universität Marburg

01/2011 bis 09/2012

Studentische Hilfskraft
Arbeitsgruppe Pädagogische Psychologie  (Prof. Dr. R. Steinmayr)
Philipps-Universität Marburg

10/2008 bis 02/2013

Studium der Psychologie
Philipps-Universität Marburg

pfeil_hoch

 

Forschungsinteressen


  • Entwicklung und Veränderung der Lern- und Leistungsmotivation von Schülerinnen, Schülern und Studierenden
  • Quellen interindividueller Unterschiede im Lern- und Leistungsverhalten
  • Soziale Gerechtigkeit bei Bildungsentscheidungen

pfeil_hoch

 

Publikationen


Zeitschriftenartikel (peer-reviewed)

  • Weidinger, A. F., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2017, April 17). Changes in the relation between competence beliefs and achievement in math across elementary school years. Child Development. Advance online publication. doi: 10.1111/cdev.12806
  • Weidinger, A. F.*, Steinmayr, R.* & Spinath, B. (2017). Math grades and intrinsic motivation in elementary school: A longitudinal investigation of their association. British Journal of Educational Psychology, 87, 187–204. doi: 10.1111/bjep.12143 *contributed equally
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2016). Why does intrinsic motivation decline following negative feedback? The mediating role of ability self-concept and its moderation by goal orientations. Learning and Individual Differences, 47, 117–128. doi: 10.1016/j.lindif.2016.01.003
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2015). Zur Bedeutung von Grundschulnoten für die Veränderung von Intrinsischer Motivation und Fähigkeitsselbstkonzept in Deutsch. Zeitschrift für Pädagogische Psychologie, 29, 193–204. doi: 10.1024/1010-0652/a000160

pfeil_hoch

Buchkapitel

  • Weidinger, A. F., Schwabe, F., McElvany, N. & Steinmayr, R. (2016). Feedbackeffekte auf die Lesemotivation und die Leseleistung von Grundschulkindern. In R. Strietholt, W. Bos, H. G. Holtappels & N. McElvany (Hrsg.), Jahrbuch der Schulentwicklung, Band 19. Daten, Beispiele und Perspektiven (S. 226–249). Weinheim: Juventa.
  • Weidinger, A. F. & Steinmayr, R. (2016). Zur Entwicklung der Motivation in der Grundschule – Was macht den Unterschied? In H. Giest, T. Goll & A. Hartinger (Hrsg.), Sachunterricht – zwischen Kompetenzorientierung, Persönlichkeitsentwicklung, Lebenswelt und Fachbezug (Probleme und Perspektiven des Sachunterrichts, Band 26, S. 35–48). Bad Heilbrunn: Klinkhardt.
  • Steinmayr, R., Meißner, A., Weidinger, A. F. & Wirthwein, L. (2014). Academic achievement. Oxford Bibliographies. doi: 10.1093/OBO/9780199756810-0108

pfeil_hoch

Konferenzbeiträge (peer-reviewed)

  • Weidinger, A. F. & Steinmayr, R. (2017, Juni). Vermitteln elterliche Erwartungen den Zusammenhang zwischen dem Bildungshintergrund der Eltern und den schulischen Laufbahnpräferenzen von Jugendlichen am Ende der Sekundarstufe 1? Poster präsentiert auf dem 3. Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung – „Bedingungen erfolgreicher Bildungsverläufe in gesellschaftlicher Heterogenität“, Dortmund.
  • Weidinger, A. F. & Steinmayr, R. (2017, März). Elterliche Erwartungen als Mediator des Zusammenhangs zwischen dem Bildungshintergrund der Eltern und Übergangsentscheidungen am Ende der Sekundarstufe 1. Forschungsreferat präsentiert auf der 5. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Heidelberg.
  • Weidinger, A. F. & Steinmayr, R. (2016, September). Zielorientierungen, intrinsische Motivation und Schulnoten – Eine integrative Längsschnittanalyse. Forschungsreferat präsentiert auf dem 50. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Leipzig.
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2016, Juni). Effekte negativer Leistungsrückmeldung auf die intrinsische Motivation: Mediiert durch das Fähigkeitsselbstkonzept, moderiert durch Zielorientierungen? Poster präsentiert auf dem 2. Dortmunder Symposium der Empirischen Bildungsforschung – "Bedingungen gelingender Lern- und Bildungsprozesse", Dortmund.
  • Weidinger, A. F., Steinmayr, R. & Spinath, B. (2016, März). Von Skill-Development über Self-Enhancement zu reziproken Effekten: Veränderung der gegenseitigen Beeinflussung von Fähigkeitsselbstkonzepten und Leistung in der Grundschule. Forschungsreferat präsentiert auf der 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin.
  • Weidinger, A. F., Meißner, A. & Steinmayr, R. (2016, März). Fähigkeitsselbstkonzept und Selbstwirksamkeitsüberzeugung im Kontext von Schulleistung. Organisiertes Symposium auf der 4. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Berlin.
  • Weidinger, A. F., McElvany, N., Schwabe, F. & Steinmayr, R. (2015, September). Feedback im Kontext von Lesen bei Grundschulkindern – Ergebnisse der FeeL-Studie. Poster präsentiert auf der 15. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS), Kassel.
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2015, August). Elementary Students' Trajectories of Ability Self-Concept and Intrinsic Motivation in Math: What is the Role of Grades? Paper presented at the Eighth SELF Biennial International Conference, Kiel, Germany.
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2015, März). Zur Bedeutung von Mathematiknoten für die Veränderung des domänenspezifischen Fähigkeitsselbstkonzepts und der Intrinsischen Motivation in der Grundschule. Forschungsreferat präsentiert auf der 3. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Bochum.
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2014, September). Die Rolle der Grundschulnoten für die Veränderung des Fähigkeitsselbstkonzepts und der Intrinsischen Motivation in Deutsch. Forschungsreferat präsentiert auf dem 49. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Bochum.
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2014, März). Moderatoren des Zusammenhangs zwischen Fähigkeitsselbstkonzept und intrinsischer Motivation: Welche Rolle spielen Zielorientierungen? Forschungsreferat präsentiert auf der 2. Tagung der Gesellschaft für Empirische Bildungsforschung (GEBF), Frankfurt a. Main.
  • Weidinger, A. F., Spinath, B. & Steinmayr, R. (2013, September). Wirkt sich das Fähigkeitsselbstkonzept auf die Intrinsische Motivation aus? Poster präsentiert auf der 14. Fachgruppentagung Pädagogische Psychologie (PAEPS), Hildesheim.

pfeil_hoch

Nebeninhalt

Lehre

  • Aktuelle Lehrveranstaltungen entnehmen Sie bitte dem LSF.

Wichtige Links