Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Klinische Psychologie

Prüfungszeitraum

Der nächste Prüfungszeitraum für die mündlichen Prüfungen in Klinischer Psychologie wird voraussichtlich zwischen dem 26.03.2018 und  dem 29.03.2018 liegen.

Bitte beachten Sie die BOSS-Anmeldungsfrist bis 14 Tage vor Beginn des Prüfungszeitraums bzw. vor dem Klausurtermin.

 

Prüfungsthemen & -literatur

Die relevante Prüfungsliteratur für die schriftlichen und mündlichen Prüfungen über die Vorlesungen Klinische Psychologie I und Klinische Psychologie II ist folgende:

Klinische Psychologie I

 Wittchen, H.-U. & Hoyer, J. (Hrsg.) (2011). Klinische Psychologie & Psychotherapie (2. Aufl.). Berlin: Springer.

  • Kap. 1-3 (Grundlagen, Definitionen, Epidemiologie)
  • Kap. 38 (psychotische Störungen)
  • Kap. 39-40 (Affektive Störungen)
  • Kap. 41-44 (Angststörungen)
  • Kap. 46 (Zwangsstörungen)
  • Kap. 47 (Somatoforme Störungen)
  • Kap. 49 (Essstörungen)

 Zur Aneignung von Kenntnissen über die Klassifikation und Deskription der thematisierten Störungen sollte zusätzlich das DSM-5 genutzt werden:

 Falkai, P., Wittchen, H.-U., Döpfner, M., Gaebel, W., Maier, W., Rief, W., Saß, H. & Zaudig, M. (2015). Diagnostisches und statistisches Manual psychischer Störungen DSM-5. Göttingen: Hogrefe.

 

Klinische Psychologie II

Prüfungsrelevant sind die Inhalte der aktuellen Vorlesung Klinische Psychologie II. Diese sollten neben den Vorlesungsfolien v.a. mit der folgenden Literatur erarbeitet werden:

Petermann, F. (Hrsg.) (2013). Lehrbuch der Klinischen Kinderpsychologie (7. Aufl.). Göttingen: Hogrefe.

  • Kap. 1 (Grundlagen)
  • Kap. 3 (Entwicklungspsychopathologie)
  • Kap. 5-6 (Entwicklungsrisiken und -abweichungen im Kindes- und Jugendalter)
  • Kap. 7 (Tiefgreifende Entwicklungsstörungen)
  • Kap. 8 (Lese- und Rechtschreibstörung)
  • Kap. 9 (Rechenstörung)
  • Kap. 10 (Entwicklungsstörungen der Motorik)
  • Kap. 11 (Sprech- und Sprachentwicklungsstörungen)
  • Kap. 14 (ADHS)
  • Kap. 15 (Störungen des Sozialverhaltens)
  • Kap. 16 (Tic-Störungen)
  • Kap. 30 (Essstörungen)
  • Kap. 31-32 (Substanzkonsumstörungen)
  • Kap. 35 (Kindesmisshandlung und Kinderschutz)
  • Kap. 36 (Kinder psychisch erkrankter Eltern)
  • Kap. 37 (Prävention psychischer Störungen)
  • Kap. 43 (Psychotherapie)

Zur Aneignung von Kenntnissen über die Klassifikation und Deskription der thematisierten Störungen sollte neben den Vorlesungsfolien das DSM-5 genutzt werden:

Falkai, P., Wittchen, H.-U., Döpfner, M., Gaebel, W., Maier, W., Rief, W., Saß, H. & Zaudig, M. (2015). Diagnostisches und statistisches Manual psychischer Störungen DSM-5. Göttingen: Hogrefe.

 

Weitere Informationen

BA Modulabschlussprüfung Klinische Psychologie (LABG 2009; Modul B-KP)

  • Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt über das BOSS-System.
  • Voraussetzung für die Teilnahme an der Prüfung ist der Abschluss der Module B-AP und B-FM.
  • Die Prüfung erfolgt in mündlicher Form über die Inhalte der Vorlesungen Klinische Psychologie I und Klinische Psychologie II (prüfungsrelevante Literatur siehe oben).
  • Das endgültige Datum und die Uhrzeit der Prüfung werden durch Aushang bekanntgegeben. Die Prüflinge können selbständig Termine untereinander tauschen. Ein Termintausch braucht dem Prüfer nicht vorab mitgeteilt zu werden.

 

MA Modulabschlussprüfung Klinische Psychologie (Modellversuch 2005, Psychologie als Komplementfach; Modul 8)

  • Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt über das BOSS-System.
  • Prüflinge benötigen einen Leistungsnachweis (unbenotete Studienleistung) und müssen insgesamt 3 Veranstaltungen aus der Klinischen Psychologie besucht haben (zwei Vorlesungen und ein Seminar). Der Leistungsnachweis ist zu Beginn der Prüfung vorzulegen.
  • Die Prüfung erfolgt in mündlicher Form über die Inhalte einer Vorlesung, entweder Klinische Psychologie I oder Klinische Psychologie II (prüfungsrelevante Literatur siehe oben). Die Wahl trifft der Prüfling zu Beginn der Prüfung.
  • Das endgültige Datum und die Uhrzeit der Prüfung werden durch Aushang bekanntgegeben. Die Prüflinge können selbständig Termine untereinander tauschen. Ein Termintausch braucht dem Prüfer nicht vorab mitgeteilt zu werden.

 

Teilleistungsprüfung (Psychologie als Nebenfach; Modul NF-3)

  • Die Anmeldung zur Prüfung erfolgt über das BOSS-System (Ausnahme: Hauptfach Statistik).
  • Die Prüfung erfolgt in mündlicher Form über die Inhalte der Vorlesungen Klinische Psychologie I und Klinische Psychologie II (prüfungsrelevante Literatur siehe oben).
  • Das endgültige Datum und die Uhrzeit der Prüfung werden durch Aushang bekanntgegeben. Die Prüflinge können selbständig Termine untereinander tauschen. Ein Termintausch braucht dem Prüfer nicht vorab mitgeteilt zu werden.

 

MA Modulabschlussprüfung Wahlpflichtmodul Psychologie (Modellversuch Master of Education)

  • Die Prüfung erfolgt in schriftlicher Form über die Inhalte einer Vorlesung, entweder Klinische Psychologie I oder Klinische Psychologie II (prüfungsrelevante Literatur siehe oben). Die diesbezügliche Entscheidung trifft der Prüfling zu Beginn der Prüfung.
  • Termin Klausureinsicht: 23.11.17, 15:30-16:30


Nebeninhalt

Kontakt

Jun.-Prof. Dr. Sebastian Bergold
Juniorprofessor
Tel.: 0231 755-2834